EUR 43.00

Solidarność und Lech Wałęsa Tour

privat
BESTELLDETAILS

email
phone
today
location_on
record_voice_over
group
Danke
Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt. Wir werden die Tour so schnell wie möglich bestätigen.
00 EUR

Highlights:

– Sehen Sie die Orte, wo die Solidarität (Solidarność) entstanden ist
– entdecken Sie sozialistische Architektur Polens
– probieren Sie typische kommunistische Snacks

Wir laden Sie herzlich zu einer Stadtrundfahrt zum Thema “Solidaritätsbewegung und Lech Walesa” ein. Mit uns sehen Sie sowohl die wichtigsten Orte, die mit der Solidarität verbunden sind, als auch die weniger bekannten und abseits gelegenen Touristenpfade.

Wir beginnen unser Abenteuer mit dem Europäischen Solidaritätszentrum, wo wir eine multimediale Ausstellung besuchen. Dadurch erfahren Sie mehr von der Geschichte des Kommunismus, von dem Geburt der Solidarität, der Verhängung des Kriegsrechts in Polen, sowie von der ersten freien Wahlen und dem Zusammenbruch des Kommunismus. Dannach gehen wir weiter durch die historische Lenin-Werft, wo in der Arbeitsschutzhalle (BHP Hall) das Augustabkommen (Danziger Abkommen) unterzeichnet wurde. Besichtigt werden auch das ehemalige Werftgebäude und das Feuerwehrgebäude, vor denen Streiks im Dezember 1970 begonnen wurden. Wir sehen auch den Solidarność-Platz mit dem Denkmal für die gefallenen Werftarbeiter und dem historischen Werfttor Nr. 2, wo im August 1980 der Streik ausbrach und wo die ersten Werftarbeiter getötet wurden. In der Nähe befindet sich auch die Brigittenkirche, die mit Solidarität verbunden war. Der Solidaritätpfahrer Henryk Jankowski organisierte eben hier Messen und die Unterstützung für die Familien der inhaftierten Werftarbeiter. Bis heute hat die Kirche viele Erinnerungselemente aus der Solidaritätszeiten. Unsere Stadtrundfahrt führt und weiter zu den sozialistischen Stadtteilen und Orten, die mit der Solidaritätsbewegung nah verbunden sind. Der erste Punkt ist Olivia Halle, wo die Solidarność ihren ersten Nationalkongress veranstaltete und wo auch Lech Wałęsa, ein Elektriker der Lenin – Werft und der Anführer der Streiks  in seinem Amt als Gewerkschaftsführer bestätigt wurde. Später fahren wir an der Villa von Lech Walesa vorbei. Der nächste Punkt ist das drittlängste Wohnhaus Europas – das Wellenhaus (Falowiec). Der typisch sozialistische Plattenbau ist 850 m lang und leben dort heute etwa 4000 Einwohner. In der Nähe befindet sich noch Zaspa, die eins größte Plattenbausiedlung Polens, wo auch Lech Wałęsa in 80er Jahren lebte. Zum Schluss kehren wir ins danziger Zentrum zurück, um typisch kommunistische Getränke und Snacks an einer Bar aus der sozialistischen Zeit zu genießen.

Zeit: 6 Stunden

Im Preis:
• Private Transport
• Privater Reiseleiter
• Tickets: Europäische Solidaritätszentrum, St, Brigida Church
• Kommunistischer Imbiss und zur Auswahl: Schuss / Bier / Tee / Kaffee

Tourbeginn: 09:00 Uhr oder 10:00 Uhr

Gut zu wissen:
– Wir holen Sie von Ihrem Hotel in Danzig, Zoppot oder Gdingen ab.

*Bei größeren Gruppen machen wir Ihnen ein individuelles Angebot

 

BESONDERE TOUREN

149 EUR von / pro Person
lang gb lang de
1 Tag – 3 Städte
privat
35 EUR von / pro Person
lang gb
Elbing Kanal Tour
privat
39 EUR von / pro Person
lang gb lang de
Gdansk Landausflug – private Tour